klar

Hör-Sprach-Frühförderung


Die ersten Lebensjahre sind die wichtigste Zeit in der Entwicklung eines Kindes. Eine Hörschädigung verursacht fast immer eine Störung der Sprachentwicklung. Diese kann das Kind in seiner psychischen und sozialen Entwicklung erheblich beeinträchtigen und Auswirkungen auf die Integration in Familie, Schule, Beruf und Gesellschaft haben.

Die Folgen einer Hörschädigung zu verhindern ist eine große Aufgabe. Eine Aufgabe, bei der wir Sie nicht allein lassen wollen. Je eher eine Frühförderung einsetzt, desto erfolgversprechender ist die Entwicklung des Kindes. Die Fachpädagoginnen und Fachpädagogen des LBZH Osnabrück werden Sie und Ihr Kind begleiten, beraten und unterstützen.

Wir fördern Säuglinge, Kleinkinder und Vorschulkinder mit beeinträchtigter Hörfähigkeit. Je eher eine Frühförderung einsetzt, desto erfolgversprechender ist die Entwicklung des Kindes.

Wir wollen...

  • Sie über die Diagnose Hörschädigung und ihre Auswirkungen informieren,
  • mit Ihnen Perspektiven für Ihr Kind entwickeln,
  • Sie als Eltern in Ihren Kompetenzen stärken,
  • Kommunikationsfähigkeiten anbahnen und gute Voraussetzungen für den (weiteren) Spracherwerb schaffen,
  • helfen weitreichende Folgen der Hörschädigung Ihres Kindes zu verringern.

Das Frühförder-Team arbeitet eng zusammen mit

  • dem Pädagogisch-Audiologischen Beratungszentrum im LBZH-OS,
  • HNO-Kliniken, Ärzten und Cochlear-Implant-Centren,
  • Gesundheitsämtern,
  • Fachberatern für Menschen mit Hör- und Sprachstörungen,
  • Frühförderstellen, Fachtherapeuten und anderen Fördereinrichtungen,
  • Hörgeräteakustikern, v. a. Pädakustikern,
  • Regel-, Sprachheil- und Heilpädagogsichen Kindergärten.

Wir unterstützen durch:

Beratung, Begleitung und Anleitung der Eltern im Zusammenhang mit der Hörschädigung ihres Kindes:

  • spielerische Förderung der Hörwahrnehmung
  • Kommunikationsförderung
  • Hör- Sprachförderung
  • Umgang mit Hörhilfen (Hörgeräte, CI, FM-Anlagen)
  • Beratung bei der Wahl von Kindergarten und Schule
  • Beratung und Fortbildung von Fachpersonal z. B. in Kindergärten
  • Angebote zum Austausch mit anderen Eltern hörgeschädigter Kinder (Spielkreis, Elterntreffen, Fortbildungen)

Einzugsgebiet der Hörfrühförderung des LBZH Osnabrück und Zuständigkeiten


Frau Stotzka: LK Vechta, Osnabrück Stadt

Herr Carsten Gregor: LK Diepholz

Frau Astrid Dahm: LK Osnabrück-Süd und Osnabrück-Ost

Frau Beatrix Winter: Osnabrück-Nord & Schaumburg

Frau Julia Lüdeking: LK Nienburg

Frau Steingröver: LK Cloppenburg-Süd

Herr Eckard Prill: LK Emsland & Grafschaft Bentheim




Bezirke Mobiler Dienst LBZH Osnabrück
Landkreis Schaumburg Landkreis Emsland Landkreis Grafschaft Bentheim Landkreis Nienburg Landkreis Cloppenburg Landkreis Osnabrück Nord Landkreis Osnabrück Süd Bezirk Osnabrück Stadt Landkreis Diepholz Süd Landkreis Diepholz Nord Landkreis Vechta Süd Landkreis Vechta Nord

Kontakt


LBZH Osnabrück "Frühförderung"
August-Hölscher-Straße 89
49080 Osnabrück

Tel. 0541 - 9410 - 201 (108)
Fax 0541 - 9410 - 301

E-Mail: Markus.Westerheide@LBZH-OS.Niedersachsen.de

Ansprechpartner / Team der HFF

Katrin Stotzka, Fachkoordination (zzt. vertreten durch Carolin Schraad)

lk

Carolin Schraad (kom. Fachkoordinatorin)

Dr. Markus Westerheide, Leitung

Beatrix Winter

Beatrix Winter

Astrid Dahm

Astrid Dahm

Eckard Prill

Sabrina Steingroever

Sabrina Steingröver

Julia Lüdeking

Lena Möllerberndt

Lena Möllerberndt

Maria Wübben

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln